Unternehmen

Der Tischlerei Altekrüger Imagefilm

Hugo Altekrüger gründet den Betrieb 1929 an der Gasstraße in Lage. Als Möbeltischlermeister fertigt er zunächst Kinderbetten. Zwischenzeitlich werden auch Teile für die Möbelindustrie produziert. Die Bautischlerei rückt nach Kriegsende in den Vordergrund. „Unser größter Kunde war damals die Deutsche Bahn, für deren diverse Gebäude wir in den Wiederaufbaujahren eine Vielzahl von Türen und Fenstern gefertigt und eingebaut haben“, erinnert sich Wolfgang Altekrüger, Sohn des Gründers. Während der Kriegsjahre wechselt der wachsende Betrieb innerhalb Lages mehrmals seinen Standort. Ende der 40er-Jahre ziehen Hugo Altekrüger, seine Frau Magdalena und Sohn Wolfgang in ein neu gebautes Wohnhaus mit Halle in die Triftenstraße 87, in der das Unternehmen noch heute ansässig ist.

Qualität und zufriedene Kunden
in der 3. Generation

Nach dem Tod seines Vaters 1965 übernimmt Wolfgang Altekrüger den Betrieb, in dem er seine Ausbildung absolviert und bereits einige Jahre als Geselle gearbeitet hat, bevor er 1959 die Prüfung zum Tischlermeister absolviert. Unter seiner Leitung floriert das Unternehmen, ein Meilenstein ist die Fertigung von Kunststofffenstern, die Wolfgang Altekrüger im Jahr 1970 als einer der ersten in Lippe einführt. Seit 1995 sind Wolfgang Altekrüger jun. und Norbert Altekrüger Firmeninhaber in der dritten Generation.

Das Unternehmen ist spezialisiert auf Fenster und Türen in Holz sowie Kunststoff, auf Rollläden, Innenausbau, Trockenbau, Holzkonstruktionen und Reparaturen. Im Jahr 1997 wurde weiter in die Zukunft investiert. Die Firma erweiterte ihre Produktionsräume, indem in Detmold ein weiterer Betrieb eröffnet wurde. 2005 erfolgte der Neubau einer modernen Produktionshalle mit Ausstellungsfläche. Im Laufe der Jahre durchliefen zahlreiche Auszubildende den Betrieb und schlossen ihre Ausbildung erfolgreich mit Facharbeiterbrief ab.