Zwei Tage der offenen Tür bei Altekrüger in Detmold

Informativ & Unterhaltsam

Detmold-Nienhagen. 85 Jahre Altekrüger – das muss gefeiert werden. Aber es gibt noch einen weiteren Anlass: In diesem Jahr ist auch Wolfgang Altekrüger sen. 85 Jahre alt geworden. „1929 war für meinen Vater ein turbulentes Jahr“, lacht der rüstige Senior.

Tischlerei Altekrüger Für beiden Feiern haben sich die Altekrügers den bundesweiten „Tag des Tischlers“ ausgesucht und laden daher für den heutigen Samstag und den morgigen Sonntag Freunde, Verwandte, Kunden und Geschäftspartner sowie Interessierte in ihren Detmolder Standort, Obernienhagen 23, zu „Tagen der offenen Tür“ ein. „Es wird eine bunte Mischung aus Information und Unterhaltung“, fassen Norbert und Wolfang Altekrüger die zahlreichen Programmpunkte zusammen, die sie am heutigen Samstag von 13 und 17 Uhr und morgen von 11 bis 17 Uhr bieten.

An beiden Tagen können die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen und dem Tischler bei der Fertigung eines Fensters über die Schulter schauen. Auch erfahren die Gäste, wie man Einbrechern an Türen und Fenstern einen Riegen vorschiebt. Als Partnerbetrieb der bundesweiten Gruppe „Haus für Sicherheit“ und engagiert im „Netzwerk zu Hause sicher“ (eine Initiative der Polizei) hat die Firma Altekrüger ihre Mitarbeiter bestens geschult. Sie stehen an beiden Tagen mit fachkundiger Beratung rund ums Thema Sicherheit zur Verfügung und führen Einbruchschutz am Objekt anschaulich vor.

Auf die jungen Besucher wartet ein Luftballonwettbewerb, der mit tollen Preisen wie Familienkarten für den Kletterpark Lippe, das H2O Erlebnisbad oder die Filmwelt Lippe winkt.
Wer sich auskennt, kann beim Wettbewerb „Holzartenraten für Jedermann“ eine Fenstersicherung mit Rahmengitter im Wert von 300 Euro gewinnen, ein Insektenschutzgitter im Wert von 150 Euro, oder aber zwei VIP-Karten für ein Handballspiel der HSG Blomberg-Lippe.

Gegen eine Spende gibt es lecker Essen und Trinken. Das Geld wird für einen guten Zweck gesammelt und soll dem Kindergarten des Kinderschutzbundes Lage sowie dem Kindergarten der ev.-ref. Kirchengemeinde Lage zu gute kommen.

 

Quelle: Lippische Rundschau